top of page

Emotionales Essen...



Den Zyklus durchbrechen: Emotionales Essen verstehen und überwinden!


Heute möchte ich mit dir über ein Thema sprechen, das viele von uns betrifft: emotionales Essen.

Als Energiecoach, Mentorin für Gesundheit, Life und Business Coach, Human Design Coach und Hypnotiseurin sehe ich täglich, wie stark unsere Emotionen unser Essverhalten beeinflussen können.

Ich möchte dir versichern, dass du nicht alleine bist und dass es Wege gibt, dieses Muster zu durchbrechen und zu einem gesunden Verhältnis zu Essen und Emotionen zu gelangen. Glaub mir, ich kenne dies selbst so gut, denn in meiner Vergangenheit war dies mein Alltag.

Emotionales Essen ist ein Phänomen, bei dem wir Nahrung als eine Möglichkeit nutzen, unsere Gefühle zu betäuben oder uns vor ihnen zu schützen. Oft greifen wir in stressigen Situationen oder bei emotionalen Herausforderungen zu ungesunden, kalorienreichen Lebensmitteln, um uns vorübergehend besser zu fühlen. Doch langfristig kann dieses Verhalten zu einem Teufelskreis werden, der unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden beeinträchtigt.

Als Human Design Coach betrachte ich nicht nur das Verhalten selbst, sondern auch die tieferliegenden Ursachen. Jeder Mensch ist einzigartig und hat eine individuelle Energie-Signatur, die Auskunft über seine Stärken, Schwächen und Bedürfnisse gibt. Durch das Verständnis deines persönlichen Human Designs und dem Wissen Deiner korrekten Ernährung und Umgebung kannst du besser erkennen, wie du mit Stress umgehst, welche Strategien dir helfen, deine Emotionen auf gesunde Weise zu bewältigen und wie dich dein Essen unterstützt und nicht belastet.

Der erste Schritt, um emotionales Essen zu überwinden, ist das Bewusstsein für deine eigenen emotionalen Auslöser zu schärfen. Nimm dir Zeit, um dich selbst zu beobachten und zu erkennen, welche Situationen oder Gefühle dazu führen, dass du unkontrolliert isst. Ist es Stress am Arbeitsplatz? Beziehungsprobleme? Oder vielleicht Langeweile oder Einsamkeit? Je besser du dich selbst verstehst, desto gezielter kannst du an Lösungen arbeiten.

Der nächste Schritt ist, gesunde Bewältigungsstrategien zu finden, die deinen individuellen Bedürfnissen entsprechen. Hier kann ein ganzheitlicher Ansatz zur körperlichen Gesundheit sehr hilfreich sein. Eine ausgewogene und korrekte individuelle Ernährung, regelmäßige Bewegung und ausreichend Schlaf können dazu beitragen, dein allgemeines Wohlbefinden zu verbessern und deine emotionalen Reaktionen zu stabilisieren. Auch Techniken wie Meditation, Atemübungen oder das Führen eines Emotions- Tagebuchs/ Journals können dir dabei helfen, deine Emotionen besser zu verstehen und zu verarbeiten.

Als Mentorin und Coach stehe ich dir zur Seite, um dich auf diesem Weg zu begleiten und dich bei der Entwicklung individueller Strategien zu unterstützen. Gemeinsam werden wir deine Ziele definieren und Maßnahmen erarbeiten, um dich von emotionalen Essgewohnheiten zu befreien und ein gesundes, ausgewogenes Leben zu führen.

Hier sind einige zusätzliche Tipps, die dir helfen können:

  1. Selbstakzeptanz: Akzeptiere dich selbst und deine Emotionen, ohne dich dafür zu verurteilen. Sei mitfühlend mit dir selbst und erkenne, dass emotionales Essen ein Bewältigungsmechanismus ist, der aus tief verwurzelten Bedürfnissen entstanden ist.

  2. Achtsames Essen: Nimm dir Zeit für deine Mahlzeiten und sei im Moment präsent. Konzentriere dich auf den Geschmack, die Textur und das Aroma der Nahrung. Verbinde dich bewusst mit deinem Körper und spüre, wann du satt bist.

  3. Alternativen finden: Finde alternative Wege, um mit deinen Emotionen umzugehen, die nicht mit Essen verbunden sind. Das kann zum Beispiel körperliche Bewegung, das Ausdrücken von Gefühlen durch Kunst oder das Gespräch mit einer Vertrauensperson sein.

  4. Unterstützung suchen: Es ist wichtig, sich Unterstützung zu holen, sei es durch professionelle Begleitung wie meine, oder durch den Austausch mit anderen Menschen, die ähnliche Erfahrungen machen. Gemeinsam könnt ihr Erfahrungen teilen und voneinander lernen. Genau dies ist in einem geschützten Rahmen im POWERLICHT® Club möglich.

  5. Selbstfürsorge: Pflege dich selbst auf allen Ebenen - körperlich, emotional und geistig. Finde Aktivitäten, die dir Freude bereiten und deine Energie stärken. Das können Spaziergänge in der Natur, das Lesen eines guten Buches oder das Ausprobieren neuer Hobbys sein.

  6. Positive Affirmationen: Nutze positive Affirmationen, um dein Unterbewusstsein umzuprogrammieren und ein gesundes Verhältnis zu Essen zu entwickeln. Wiederhole Sätze wie "Ich wähle gesunde Nahrung, um meinen Körper zu nähren und zu stärken" oder "Ich gebe meinen Emotionen Raum und finde gesunde Wege, sie zu verarbeiten".

Ich möchte dich ermutigen, geduldig mit dir selbst zu sein. Veränderungen brauchen Zeit.

Meine GesundheitsLandkarte ist Deine persönliche Abkürzung, raus aus alten Mustern, wenn Du das wirklich willst. Hypnose ist ein zusätzliches wunderbares Tool zur Unterstützung.

Emotionales Essen zu überwinden, erfordert Zeit, Geduld und Ausdauer. Aber du bist stark und in der Lage, Veränderungen in dein Leben zu bringen. Mit meiner Expertise und Erfahrung stehe ich dir zur Seite, um dich auf diesem Weg zu begleiten und zu unterstützen.

Erinnere dich daran, dass du einzigartig bist und dass dein volles Potenzial darauf wartet, entdeckt zu werden. Lass uns gemeinsam die Reise zur Lebensfreude, Energie und Gesundheit antreten.



💡💡💡Du hast es verdient, das Beste aus deinem Leben zu machen!



Hier geht's direkt zur GesundheitsLandkarte



Hier geht's zum POWERLICHT® Club


Falls Du Fragen hast, schreib mir gerne oder buch Dir einen kostenlosen Kennenlerntermin.


Du kannst Dir hier Deinen Kennenlerntermin sichern.



Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag


Herzliche Grüße

Deine Andrea




14 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page