Ich war schon als Kind ein Wald-/ Naturkind.

Aktualisiert: 7. Juli

Warum erzähle ich Dir das?


Du fühlst Dich oft nervös, ruhelos, erschöpft, energielos, unkonzentriert, traurig, frustriert, unverstanden, neidisch oder einfach unzufrieden und weißt nicht wirklich, warum?


Als Kind war ich ein wirkliches „Sonnenscheinkind“. Dies empfand ich so und wurde mir auch immer wieder erzählt. Ich war permanent in der Natur und vor allem im Wald unterwegs.

Ich umarmte die Bäume oder setze mich zu deren Wurzeln. All dies tat ich intuitiv.


Im Laufe meiner Kindheit, Jugend und meinem Erwachsensein verdunkelten aber einige Erlebnisse, Geschehen usw. diese Sonne. Ich zog mich mehr und mehr zurück. Im wahrsten Sinne in meinen dunklen Raum und ging auch nicht mehr raus in die Natur oder in den Wald.

Ich arbeitete und lernte immer mehr. Ich verschlang Unmengen an Büchern, unbewusst in der Hoffnung, mich besser zu fühlen.


Wenn ich mal unterwegs im Wald war, joggte ich und lief wohl einfach vor mir selbst davon. Ich nahm die Natur nicht mehr wahr.

Die war ein schleichender Prozess.


Durch einige Schicksal Ereignisse wurde ich innerlich immer kleiner und zweifelte an mir und dem Leben.


2 wundervolle Freunde sahen dies und nahmen mich spontan mit zum Klettern raus an den Fels. Es war unglaublich, denn ich genoss das „Draußen sein“ und das entspannte Bewegen (aber nicht wirklich bewusst).


Im August 2015 passierte dann mein schwerer Kletterunfall. Ich stürzte ab und erlitt schwere Knochenbrüche, innere Verletzungen und machte eine Nahtoderfahrung (dies erzähle ich Dir in einem späteren Blogbeitrag).


Nach einigen Operationen lag ich in meinem Bett und konnte nur noch atmen. Mein Kopf war fit, aber mein Körper konnte nicht laufen usw. Durch ein Gespräch und der Frage, was ich am meisten vermisse, kam sofort meine Antwort.


Ich möchte durch den Wald gehen und die Natur spüren.


Also begann ich damit in meiner Vorstellung. Jeden Tag ging ich mental (in Gedanken) in den Wald und spazierte ohne Gehstock durch die Natur.

Nach weiteren Operationen und 8 Monaten Rollstuhl lernte ich wieder laufen. Schritt für Schritt.

In dieser ganzen Zeit wurde mir bewusst, was mir in meinem Leben so sehr gefehlt hat:

Die Natur und der Wald!


Verbunden mit der Natur fühle ich mich vollständig und voller Energie.

Ich tanke im Wald auf, so wie jeder Mensch und jedes Lebewesen.

Ich machte einen Kurs, um das Waldbaden zu lernen. Dabei wurde mir klar, dass ich dies nicht lernen musste, sondern intuitiv als Kind bereits gemacht habe.

Dies musst auch Du nicht lernen, sondern einfach nur TUN.


Gehe sooft es Dir möglich ist, am besten täglich in den Wald, atme und genieße die Natur.

Setze Dich einfach mal unter einen Baum und schließe die Augen und spüre…


💡💡💡 Ich verspreche Dir, es wird Dir guttun und Du wirst Dich immer besser und besser fühlen.


Wenn Du Fragen hast, schreib mir gerne und wir werden schauen, wie und in welcher Art und Weise ich Dir helfen kann.


Du kannst Dir auch direkt hier einen Kennenlerntermin sichern.


Ich wünsche Dir einen schönen Tag.


Herzliche Grüße,

Deine Andrea



55 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen