Die Gesundheitslandkarte Ernährungstypen - Teil 1

Aktualisiert: 21. Juli

Mit Musik essen! Nur heißes oder kaltes Essen! Essen wenn ich Appetit habe! Nur bei Tageslicht essen! … Seltsam oder?


Mit Musik essen! Nur heißes oder kaltes Essen! Essen wenn ich Appetit habe! Nur bei Tageslicht essen! … Seltsam oder?


Meinen zweiten Blog schreibe ich über die verschiedenen Möglichkeiten der Nahrungsaufnahme.

Welche Art der Nahrungsaufnahme korrekt ist und wie diese benötigt wird, denn jeder Körper hat seine interne genetische Prädisposition.

Die größte Konditionierung liegt im Thema Ernährung z. B. Was ist gute und schlechte Nahrung? Wie viel von jedem? Welche Nährstoffe usw.


In der Gesundheitslandkarte unterscheiden wir zwischen 6 verschiedenen Typen/Farben und diese jeweils aktiv oder passiv.

Klingt kompliziert, ist es aber nicht.


TYP:


1. Hier geht's um den Appetit.

Iss, wenn Du Appetit hast und nicht erst, wenn Du Hunger hast. Der Typ Jäger nacheinander oder Sammler abwechselnd


2. Nun geht's um den Geschmack.

Iss nur, was Dir wirklich schmeckt. Hier unterscheidet sich offen (darf probieren) oder geschlossen (ist in der Regel immer das Gleiche).


3. Hier handelt sich um heißes oder kaltes Essen oder Getränke, also über oder unter Körpertemperatur. Dieser Typ kann sogar auf Flüssignahrung umsteigen (Smoothies usw.)


4. Die Berührung (Aura/Energie). Entspannt also eher alleine Essen oder aufgeregt, bedeutet im Inneren stimuliert (Lesen, Arbeiten usw.)


5. Das Thema Geräusche/Klang. Hoch also akustische Stimulation (Gespräche, TV, Musik usw.) oder niedrig ( absolute Stille).


6. Dann noch das Thema Licht. Direkt- also UV Licht /Tageslicht oder indirekt- also in der Dunkelheit (siehe mein Blogbeitrag 1)


Es ist also richtig, dass manche Menschen Trennkost gut vertragen. Die einen größere Abstände zwischen dem Essen benötigen und andere regelmäßig essen müssen.

Für wieder andere Intervallfasten richtig ist und einige nur Warmes oder Kaltes genießen. Manche nichts essen sollten, was ihnen nicht schmeckt (auch, wenn es noch so gesund sein soll) oder wieder andere bei Tageslicht oder in der Nacht essen sollten usw.


Weiterhin ist es für einige Menschen auch besser, sich vegan oder vegetarisch zu ernähren.


Es ist also absolut individuell!


💡💡💡 Das ist der Grund, weswegen ich sage, seine Gesundheitslandkarte sollte jeder Mensch kennen und wissen, um wirklich in seiner gesündesten, fittesten Art und Weise leben zu können und den Körper zu unterstützen.


Ich bin unendlich dankbar für das Wissen und möchte genau das weitergeben und auch Dir helfen.



Magst Du jetzt auch mehr über Deine persönliche Gesundheitslandkarte wissen?


Dann buch Dir Dein Coaching direkt hier


Ich wünsche Dir einen schönen Tag.


Herzliche Grüße,

Deine Andrea



259 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen