top of page

Heute findest Du einen großen Energieräuber!



Manches raubt uns Energie und wir bemerken es nicht oder wissen es nicht zu ändern.


Ich werde immer wieder gefragt, warum ich so viel Energie habe, trotz all der vielen Sachen die ich tue.

Ein Thema, das ich immer wieder feststelle ist, dass sich Menschen ihrer Gedanken und Art der Gespräche nicht bewusst sind. Aus diesem Grund gibt es heute diesen Beitrag.

Du hast es sicher auch schon erlebt, dass Dich ein anstrengendes Gespräch vollständig ausgelaugt hat oder wie Du Dich nach stundenlangem Grübeln müde und erschöpft gefühlt hast. Aber was ist es genau, dass Dir in solchen Momenten die Energie entzieht?

Zunächst einmal musst Du verstehen, dass unser Gehirn auf Reize reagieren muss. Wenn Du Dich mit negativen Themen beschäftigst, wird Dein Gehirn mit Stressreaktionen konfrontiert. Diese Reaktionen verbrauchen viel Energie und dadurch fühlst Du Dich müde und ausgelaugt.

Ein weiterer Grund, warum negative Gespräche und negatives Denken Dir Energie rauben, ist, dass sie Dich in eine Art von Grübelei verwickeln können. Wenn Du Dir ständig Gedanken über negative Dinge machst, kannst Du nicht mehr aufhören, darüber nachzudenken. Dies kann Dich in eine Spirale aus Grübelei und Stress verwickeln, die schwer zu durchbrechen ist.

Dein Gehirn unterscheidet nicht, ob es nur Gedanken oder die Realität ist.

Es ist wichtig, sich von negativen Menschen und Gesprächen fernzuhalten, die Dich runterziehen und Dir Deine Energie rauben. Diese Art der Gespräche oder Gedanken verändern nichts, sondern kosten nur Energie. Deine Energie.

Zusätzlich können negative Gespräche und negatives Denken Dein Selbstbewusstsein und Dein Selbstwertgefühl beeinträchtigen. Wenn Du ständig negativ über Dich selbst und andere redest oder denkst, kann das Deine Stimmung beeinträchtigen und Dich dazu bringen, Dich schlecht zu fühlen. Dies kann Dich auch dann davon abhalten, produktiv zu sein und Deine Ziele zu erreichen.

Um diese Energieräuber zu vermeiden, ist es wichtig, bewusst positive Gedanken und Gespräche zu fördern. Indem Du Dich bemühst, hauptsächlich positiv zu denken und positiv zu reden, kannst Du Deine Energiereserven auffüllen und Dich motivieren, produktiv und erfolgreich zu sein.

Eine zusätzliche Unterstützung ist das Üben von positiven Affirmationen und Meditation. Wenn Du Dich auf positive Selbstgespräche und visuelle Vorstellungen konzentrierst, kannst Du Deine Einstellung verbessern und negative Gedankenmuster unterbrechen.

Es ist natürlich auch wichtig, sich regelmäßig Zeit für Entspannung und Regeneration zu nehmen. Dies kann in Form von Sport, Yoga, Meditation oder einfach nur einem Spaziergang geschehen. Indem Du Dir Zeit nimmst, um Dich zu erholen und Deine Energiereserven aufzufüllen, kannst Du Dich besser gegen die Auswirkungen von negativen Gesprächen und Gedanken wappnen.

Abschließend möchte ich Dir sagen, dass negative Gespräche und negatives Denken Dir wirklich Energie rauben können. Aber indem Du Dich bewusst bemühst, positiv zu denken und positiv zu sprechen, Dich von negativen Menschen und Gesprächen fernzuhalten, positive Affirmationen und Meditation zu üben und Dir Zeit für Entspannung und Regeneration gönnst, kannst Du die negativen Auswirkungen reduzieren und Deine Energiereserven auffüllen. Damit tust Du aber nicht nur Dir etwas Gutes, sondern auch allen Menschen in Deinem Umfeld.

Da kein Mensch perfekt ist, passiert es natürlich immer wieder, dass wir uns negativen Äußerungen anschließen. Ja das passiert. Allerdings kannst Du dies verändern, sobald es Dir auffällt. Du kannst es also trainieren.

Probiere es aus, beobachte Dich und schau was sich verändert.



Falls Du aber noch Fragen hast, buche Dir gerne einen kostenlosen Kennenlerntermin.



💡💡💡 Wähle eine positive Art der Gedanken und Kommunikation für Dich.



Energievolle Grüße


Deine Andrea







22 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page